Auch für dieses Event musste erst noch ein bisschen was vorbereitet werden. Ein Banner und ein Poster habe ich ja jetzt schon, doch für das kommende Event am Wochenende sollten auch T-Shirts und Taschen mit von der Partie sein. Da für das bedrucken lassen keine Zeit mehr war, haben wir das einfach selbst in die Hand genommen. Die T-Shirts und Taschen wurden pünktlich von „Guter Stoff“ aus Wien geliefert, so mussten wir nur noch das Bügeleisen heiß stellen und konnten loslegen. Wie man sehen kann, war ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.   

Am Freitag packten wir dann alles in unseren Bus und fuhren zum Naturparkzentrum Grottenhof, auf dem die Van Days 2019 stattfanden. Die Van Days 2019 ist ein Reise Mobil Treffen auf der alle herzlich Willkommen sind, die das Reisen auf Rädern lieben. Dort gibt es neben einer Austellerfläche von Firmen einen Campingplatz für Campervans, sowie viele Vorträge und Workshops rund ums Thema Reisen und Campervanausbau. Und auch dort konnte man mich mit meinem Projekt antreffen. Und das hat sich mehr als gelohnt. Sonnenschein pur und viele gleichgesinnte Menschen auf einem Fleck machten einfach nur Spaß. Und ich lernte unglaublich viele neue Menschen kennen, mit denen ich mich austauschen konnte und denen ich mein Projekt vorstellen konnte. Mit dabei auch Laura und Markus von „Tiny and Van“, die einen Vortrag zum Thema „ökologischen Busausbau“ hielten, sowie Mogli von „Vanlust“, der zusammen mit einem Kollegen Podcasts zum Thema „Bewusst auf Rädern“ macht. Auch Lisa und Hannes kamen neugierig zu meinem Stand, da sie gerade dabei sind einen alten Pinzgauer zu elektrifizieren (Projekt Ecarus), um damit eine 7000 Kilometer lange Reise im weltweit ersten elektrisch und solar betriebenen Expeditionsfahrzeug zu starten. Alles tolle und spannende Kontakte, die auf jeden Fall nachhaltig sein werden.